Literaturkreis

Lesen macht Spaß!

Gemeinsam Lesen macht noch mehr Spaß.

 

Termine:    Beginn ist am 27. Januar 2022, an sechs Donnerstagen

                    jeweils von 14.30 - 16.00 Uhr.

 

Die Leitung hat Jürgen Grabhorn.

Veranstaltungsort ist das Bürgerhaus in Sandfeld.

 

In diesem Jahr wird das Buch           

 

„Das verborgene Wort“ von Ulla Hahn gelesen.

 

Der Traum vom Erwachsenwerden und die Suche nach der Freiheit

 


Die junge Hilla Palm ist voller Neugier und Lebenswillen. Doch sie sieht sich in den
Lebensgewohnheiten einer katholischen Arbeiterfamilie in einer rheinischen Dorfgemeinde gefangen und stößt an die Grenzen einer Welt, in der Sprache und Phantasie nichts gelten. Fast zerbricht sie an der Verständnislosigkeit der Eltern, die sie in den eigenen Anschauungen festhalten wollen. Im Deutschland der Fünfziger- und frühen Sechzigerjahre sucht das Mädchen seinen Weg in die Freiheit: die Freiheit des verborgenen Worts.

 

 

 

Ein mitreißender Entwicklungsroman, ein unübertroffenes Sittengemälde der Fünfzigerjahre, ein großes sprachphantastisches Epos.

 

 

 

Ulla Hahn – Ehefrau von Klaus von Dohnanyi - aufgewachsen im Rheinland, feiert mit ihren Romanen sowie lyrischen Werken große Erfolge. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet und erhielt als erste Autorin den Deutschen Bücherpreis. Die Tetralogie ihres autobiografischen Romanzyklus um das Arbeiterkind Hilla Palm begeisterte Kritiker wie Leser.

 

 

 

Das Buch ist erschienen im Deutscher Taschenbuch Verlag (2003), ISBN: 3-423-13089-X

 

 

Leitung:                       Jürgen Grabhorn,

 

Veranstaltungsort:     Bürgerhaus Sandfeld, Sandfeld 21, 26931 Elsfleth

 

Termine:                      Donnerstags 27.01., 03.02., 10.02., 17.02., 24.02. und 03.03.2022

 

Uhrzeit:                        Jeweils 14.30 bis 16.00 Uhr      

 

Teilnahmegebühr:     50,00 Euro

 

 

 

Allgemeines zum Literaturkreis:

In einem Kreis von 10 bis 15 Damen und Herren lernen die Teilnehmer*innen ältere und neuere Literatur kennen. Gemeinsam werden die Bücher besprochen.

Das Spektrum der Themen und Autoren reicht von klassischen bis zu zeitgenössischen Autoren, aktuellen Romanen und Sachbüchern.

2015 wurde das Buch „Konzert ohne Dichter“ von Klaus Modick mit Frau Annegret Kuilert gelesen.

2016 wurde das Buch „Oben ist es still“ von Gerbrand Bakker mit Frau Annegret Kuilert gelesen.

2017 wurde das Buch „Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur“ von Andrea Wulf

           mit Herrn Jürgen Grabhorn gelesen.

2018 im Frühjahr wurde das Buch: "Zeit - Was sie mit uns macht und was wir aus ihr machen"

          von Rüdiger Safranski mit Herrn Jürgen Grabhorn gelesen.

2018 im Herbst wurde das Buch „Gott, hilf dem Kind“ von Toni Morrison
          mit Frau Annegret Kuilert gelesen.

2019 im Frühjahr wurde das Buch: "Lotte in Weimar" von Thomas Mann mit Herrn Jürgen Grabhorn

          gelesen.

2019 im Herbst wurde das Buch "Der Stechlin" von Theodor Fontane mit Annegret Kuilert gelesen.

2020 im Frühjahr wurde das Buch "Die Wahlverwandtschaften" von Johann Wolfgang von Goethe

          mit Jürgen Grabhorn gelesen.

2020/21 wurde das Buch "Eine kurze Geschichte der Menschheit" von Yuval Noah Harari mit

          Jürgen Grabhorn gelesen.

2021 im Herbst wurde das Buch "Fahrtwind" von Klaus Modick mit Annegret Kuilert gelesen,