Lesen macht Spaß - und gemeinsam lesen macht noch mehr Spaß !

Im Januar 2019 wird das Buch:

„Lotte in Weimar“

von Thomas Mann gelesen, welches er im Schweizer Exil in den Jahren 1936 bis 1939 geschrieben hat.

 

Hier ein kurzer Text zum Buch:

Thomas Mann (1875 – 1955), Literaturnobelpreisträger 1929, legt mit dem Roman „Lotte in Weimar“ eine Art Fortsetzung des Briefromans „Die Leiden des jungen Werthers“ von Johann Wolfgang von Goethe vor. Im Mittelpunkt steht die Begegnung zwischen dem 65-jährigen Goethe und der inzwischen ebenfalls über 60-jährigen, verwitweten Charlotte Kestner, der „Lotte“ des Romans, im Jahr 1816 in Weimar. Für die gealterte Charlotte überlagert sich die „große Wirklichkeit des Werther“ immer wieder mit der „kleinen“ des Alltagslebens. Der Darstellung der Persönlichkeit Goethes und der Verhältnisse am Weimarer Hof verleiht Mann ein hohes Maß an historischer Authentizität, die die Ideale der Klassik für die Gegenwart lebendig macht – als Gegenbild zur NS-Kulturbarbarei.

Lustspielhaft und unterhaltsam beschreibt Thomas Mann die Befindlichkeiten Charlotte Kästners in Weimar.

 

Dozent:                          Jürgen Grabhorn

Veranstaltungsort:     Bürgerhaus Sandfeld

Termine:                        Do. 24. Jan., 31. Jan., 7. Feb., 14. Feb., 21. Feb. und 28. Feb. 2019

Uhrzeit:                          14:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Kosten:                          50 €

Dauer:                            12 Ustd. (6 Termine)

 

In einem Kreis von 10 bis 15 Damen und Herren lernen die Teilnehmer ältere und neue Literatur kennen. Gemeinsam werden die Bücher besprochen.

Das Spektrum der Themen und Autoren reicht von klassischen bis zu zeitgenössischen Autoren und aktuellen Romanen.

2015 wurde das Buch „Konzert ohne Dichter“ von Klaus Modick mit Frau Annegret Kuilert gelesen.

2016 wurde das Buch „Oben ist es still“ von Gerbrand Bakker mit Frau Annegret Kuilert gelesen.

2017 wurde das Buch „Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur“ von Andrea Wulf

           mit Herrn Jürgen Grabhorn gelesen.

2018 im Frühjahr wurde das Buch: "Zeit - Was sie mit uns macht und was wir aus ihr machen"

          von Rüdiger Safranski mit Herrn Jürgen Grabhorn gelesen.

2818 im Herbst wurde das Buch „Gott, hilf dem Kind“ von Toni Morrison
          mit Frau Annegret Kuilert gelesen.

 

Literaturkreis in Sandfeld

Informationen und Anmeldungen

bei Herrn Jürgen Grabhorn unter Tel.: 04404/1656

 

LEB Kreisarbeitsgemeinschaft Wesermarsch

Tel: 04401/ 980534

kag@leb-wesermarsch.de